© ninaromana

Nina

Mein Name ist Nina Romana, ich lebe im Herzen von Wien und liebe nicht nur meinen Beruf, sondern auch all die wunderbaren Kids die mich täglich aufs neue besuchen und darf sozusagen gemeinsam mit ihnen meiner Leidenschaft der Kinderfotografie nachgehen.

Vor 6 Jahren habe ich mich mit vollstem Herzen meinem Hobby, der Fotografie verschrieben. Schon als junges Mädchen war die Kamera mein ständiger Begleiter. Ende 2015 habe ich mich dann endgültig dazu entschieden meinem Herzen zu folgen, um meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Meine Schwerpunkte habe ich dabei auf die Neugeborenen-, Schwangerschafts-, Kinder-, und Familienfotografie gelegt.

ninaromana – fine design verbindet Fotografie und Grafikdesign
mit zwei kreativen Händen.

Hinter der Marke steckt eine kreative, humorvolle und kommunikative Persönlichkeit mit großem Herz und viel Liebe zum Detail. Meine Fotos sollen dich berühren, Geschichten erzählen und mitten ins Herz gehen. Gefühle sollen ihren Raum bekommen und für sich sprechen dürfen. Hier findest du Bilder, wo besondere Momente ein Zuhause bekommen. Ein Zuhause für die Ewigkeit. Lass deine eigene persönliche Fotogeschichten für immer festhalten, um auch noch Jahre später davon erzählen zu können.

Ich bin bemüht die beste Seite von dir zum Vorschein zu bringen und biete eine sehr lockere Wohlfühlatmosphäre beim Fotografieren.

Ich möchte allen Menschen, die Gefallen an meiner Arbeit finden viel Raum für ihre einzigartige Persönlichkeit bieten. Da ich Stiltreue bevorzuge, könnt ihr von mir individuelle Bilder erwarten, welche einen sehr hellen, zarten & natürlichen Stil vorweisen. Ich denke, dass gerade für die kleinen Schätze meine Art von Fotografie sehr ungezwungen und schön ist.

Wer weiß, vielleicht darf ich mit meiner Leidenschaft, demnächst auch deine Geschichte erzählen?

Ich freue mich über deine Anfrage

Auf meinem Blog informiere ich dich laufend über meine neuesten Fotostories, Neuigkeiten aus meinem Leben als Unternehmerin, sowie tollen Partnern und deren Dienstleistungen. Schau’ doch vorbei!